Grundschule Bomlitz

Offene Ganztagsschule mit Eingangsstufe

Leitbild der GS Bomlitz



Die Arbeit in der Ganztagsschule

1. Zielsetzung:
Mit der Umwandlung der Vollen Halbtagsschule in eine Grundschule werden Unterrichtsstunden an der Grundschule Bomlitz zum Schuljahresbeginn 2010/2011 wegfallen. Die Arbeit und die Angebote in der Ganztagsschule geben uns die Möglichkeit, den Einschränkungen entgegenzuwirken und Projekte und Arbeitsgemeinschaften weiter entsprechend unserem Leitbild und Leitgedanken anzubieten.
    *
Neben der Vermittlung von Basiswissen und Kompetenzen ist es uns wichtig den Bildungsauftrag zu erfüllen, um unsere Schüler auf gesellschaftliche Aufgaben vorzubereiten. So sind Phasen und Angebote von Bildungsaneignung außerhalb des Unterrichtes in unserem Schulleben ein fester Bestandteil. Das Angebot einer Ganztagsschule gibt uns weitere Möglichkeiten andere Lernorte aufzusuchen, mit Fachleuten zusammenzuarbeiten und herkömmliche Unterrichtszeiten zu überschreiten.
    *
Das Ganztagsangebot und das Mittagessen in einer großen Gemeinschaft erfordern es, Rituale und Regeln einzuführen, zu üben und zu festigen. Die Schülerinnen und Schüler erleben so Orientierung und Ordnung im Alltag.
    *
Das gemeinsame Arbeiten, Essen und Spielen in gemischten Gruppen soll das soziale Handeln der Schülerinnen und Schüler fördern und das Gemeinschaftsgefühl stärken.
    *
Eine der Zielsetzungen der Grundschule Bomlitz ist es, dass die Schülerinnen und Schüler durch Übernahme von Aufgaben im Schulalltag es lernen Verantwortung zu übernehmen. Die Organisation und das Angebot der Ganztagsschule bieten vielfältige Aufgabenbereiche für die verantwortungsvolle Mitarbeit von Schülerinnen und Schülern.
    *
Mit der Einteilung in größere Zeiteinheiten und den Wahlmöglichkeiten an Angeboten während dieser Zeiten, sollen die Schülerinnen und Schüler lernen für sich selbst verantwortlich zu sein und selbstständig eigene Bedürfnisse und feste Pflichten innerhalb eines vorgegebenen Zeitrahmens zu erfüllen.
    *
Das Angebot einer Ganztagsschule schafft einen Lebensraum, der es unterstützt die Schülerinnen und Schüler zu einer positiven Lebensgestaltung zu motivieren und anzuleiten.

2. Der Ablauf und Organisation 
Grundsätzlich ist die Teilnahme an der offenen Ganztagsschule für alle Schuljahrgänge freiwillig.
Bei einem ganztägigen Angebot am Dienstag, Mittwoch, und Donnerstag können die Eltern wählen, an welchem Tag sie ihr Kind anmelden.
Schülerinnen und Schüler, die an der Ganztagsschule teilnehmen sollen, müssen bis zum 15. Juni und bis zum 15. Dezember schriftlich angemeldet werden. Die Anmeldung ist für ein Schulhalbjahr verbindlich. Anmeldungen außerhalb dieser Termine sind nicht möglich.
Eltern, die in eine schwierige Lebenssituation( Krankheit, Trennung, Arbeitsaufnahme etc.) geraten und außerhalb der gesetzten Termine eine Anmeldung wünschen, können sich bei der Schulleitung melden. Die Schulleitung entscheidet dann über die Teilnahme des Kindes.
Bei der Organisation eines Schultages für Grundschulkinder ist ein kindgerechter Arbeitsrhythmus mit Belastungs- und Entlastungsphasen wichtig.
Grundschüler setzen sich sehr unterschiedlich mit Angeboten auseinander, sie reagieren sehr individuell auf die Anforderungen und Aufgaben und bewältigen diese auch in ihrem eigenen, individuellen Lerntempo. Besonders die Organisation der Ganztagsschule muss dies berücksichtigen, da die Schülerinnen und Schüler am Vormittag schon einiges geleistet haben. Der Nachmittag an der Grundschule Bomlitz ist deshalb abweichend vom schulischen 45-Minutentakt in größere Zeitabschnitte eingeteilt. Im Rahmen dieser Zeitabschnitte können die Schülerinnen und Schüler teilweise wählen an welchem Angebot sie teilnehmen. Mittagessen und Hausaufgaben erledigen sind Pflicht.

1. Zeitabschnitt:

ab 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr - Mittagessen

Freies Spielen

Ausruhen

ab 12.00 bis 14.30 Uhr - Lernzeit/ Hausaufgaben

 2. Zeitabschnitt:

ab 14.30 Uhr bis 15.25 Uhr - Pädagogische Angebote, Projekte, Kooperationen

 15.25 Uhr Ende der Ganztagsschule

 
Vorschläge für die ganztagsspezifischen Angebote, Projekte und Kooperationen werden von dem Schulelternrat, den Schülerinnen und Schülern, dem Kollegium, dem Schulträger und außerschulischen Anbietern gesammelt und in der Gesamtkonferenz diskutiert.

Die Gesamtkonferenz und der Schulvorstand legen fest, welche Projekte, Arbeitsgemeinschaften und Kooperationen angeboten werden.

3. Evaluation und weitere Entwicklung

In einer Umfrage bekundeten 32 Eltern schriftlich ihr Interesse an einer dreitägigen, offenen Ganztagsschule. Bei der organisatorischen Konzeption einer Ganztagsschule an der Grundschule Bomlitz wurden diese 32 Schülerinnen und Schüler auch Grundlage für alle Planungen. Da sich die Lebenssituationen der Familien oft ändern und grundsätzlich alle unterrichtsergänzenden Angebote außerhalb der regulären Unterrichtszeit von sehr vielen Schülerinnen und Schülern gerne angenommen wird, gehen wir bei allen Überlegungen von mehr als 32 Anmeldungen für die Ganztagsschule aus.
Im ersten Jahr einer Ganztagsschule sind deshalb folgende Bereiche der Konzeption und Durchführung zu überprüfen und gegebenenfalls zu erweitern und zu verbessern:
  • Personaleinsatz
  • Raumkonzept
Die Gemeinde Bomlitz erklärt sich bereit eine Betreuung der Kinder in der Schule bis 15.25 Uhr am Montag und Freitag finanziell bzw. personell zu unterstützen.

Ausblick:
Erweiterung der dreitägigen offenen Ganztagsschule in eine viertägige oder fünftägige offene Ganztagsschule


Beispielhafte Angebote der Ganztagsschule (die aktuellen Angebote erfahren Sie im Sekretariat)


Dienstag
Kinderchor
Frau S.
In der Schule, Pausenhalle

Der Wald
Alles über Tiere und Pflanzen in der Natur
Herr N.
Raum 2

Mittwoch

Mit Noah auf großer Fahrt und andere spannende Geschichten
Spielen, singen, basteln zu biblischen Geschichten
Frau K.
Im Gemeindehaus der Ev. Kirche

Lauf- und Bewegungsspiele   ( begrenzte Teilnehmerzahl)
Frau S.
In der Schule, Turnhalle

Instrumente selber bauen und spielen (begrenzte Teilnehmerzahl)
Frau G.
Im Kunstraum

Textiles Getsalten
Frau T.
Im Textilraum

Donnerstag
Leseprojekt in der Gemeindebücherei/ Klasse 3/4
Frau D./ Frau T.
In der Gemeindebücherei

Bewegungslandschaften   ( Teilnehmerzahl begrenzt)
Frau S.
In der Schule, Turnhalle

Mit Schere und Papier
Bastelarbeiten zu den Jahreszeiten
Frau E.
In der Schule, Kunstraum

Teestuv    ( Teilnehmerzahl begrenzt)
Spielen, singen, basteln mit den Besuchern der Teestuv
Frau K.





Grundschule Bomlitz
Papiermacherkamp 27
29699 Bomlitz
Niedersachsen
Deutschland
Telefon: 05161 4177
Telefax: 05161 9490210
e-mail: GS.Bomlitz@t-online.de
Internet: www.gs-bomlitz.de

Alle Rechte vorbehalten
Home